Keine Probleme mit Nec-aut-idem in MEDISTAR

Nachtrag Juli 2012: Aufgrund des neuen Anforderungskatalogs, den die KBV gemeinsam mit dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen erarbeitet hat und der ab Juli 2012 für Veränderungen in allen Praxisprogrammen geführt hat, die die Verordnung von Arzneimitteln ermöglichen, ist der nachfolgende Text Makulatur. Andererseits dokumentiert er aber, dass sich MEDISTAR bemüht, Hilfen bereit zu stellen, die den ausufernden Bürokratieaufwand in Grenzen halten.

Von vielen Anwendern unbemerkt findet sich in MEDISTAR ein einzigartiges Tool, mit dem sich das Verhalten bei der Medikamentenverordnung auf Kassenrezepten perfekt einstellen lässt. Das Programm nennt sich «Arzneimittellisten-Einstellungsassistent». Man kann es durch Eingabe des Kommandos „PSAEA“ aufrufen. OPHTHALMOSTAR-Anwender finden einen Button im Reiter «Einstellungen» (ab Version 1.8).

Zum Vergrößern anklicken

Screenshot

Der Assistent ermöglicht es für Wirkstoffe festzulegen, ob das aut-idem-Kreuz automatisch gesetzt werden soll. Wenn Sie in die Wirkstoffliste klicken und schnell hintereinander die ersten Buchstaben eintippen, gelangen Sie direkt zu den gewünschten Einträgen.
Zu einzelnen Wirkstoffen lässt sich sogar einstellen, dass die Regel nur für bestimmte Hersteller gelten soll. Auf Wunsch greift jede Regel nur dann, wenn kein kostengünstigeres Medikament existiert oder wenn kein Rabattvertrag mit der Krankenkasse des Patienten besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.